Globaler Frieden goes Mainstream

In unserem Bildungsprojekt "Globaler Frieden Goes Mainstream" geht es um Zivile Konfliktbearbeitung.

Wie können Konflikte gewaltfrei gelöst werden? Was ist unter Konflikttransformation, Versöhnung, Zivilem Peacekeeping und Transitional Justice zu verstehen? Wie effektiv können gewaltfreie Methoden sein, um unsere Zukunft zu gestalten? Was können wir tun, um zur Demilitarisierung unserer Gesellschaft beizutragen?

Diese und weitere Fragen werden in unserem Kurzfilm über Zivile Konfliktbearbeitung, unserem Comic und unserem Flyer angerissen. 

Das Projekt wurde von 2017 bis 2019 gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst
Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ.

Das Projekt ist ausgelaufen, aber die Materialien stehen weiter zur Verfügung und wir kommen auf Einladung gerne für eine Veranstaltung zu Ihnen!

Die Comics und die anderen Materialien können in unserem Shop bestellt werden.

Web-Seminar "Think Peace": Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel

23.11.2018
Vor eineinhalb Jahren sahen viele Menschen in aller Welt mit großer Sorge auf die koreanische Halbinsel: US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un überzogen sich mit Drohungen, ihre Atomwaffen gegeneinander einzusetzen. Seitdem ist viel geschehen und besonders der südkoreanischen Regierung ist es gelungen, die Eskalationsdynamik durch gemeinsame Gespräche zu verringern. Auch wenn die Gefahr noch nicht gebannt ist – was können wir aus dieser Krise für die Friedenspolitik auch in anderen Erdteilen und Konflikten lernen? Wie kann aus Abschreckung gemeinsame...Weiterlesen

Friedensgrüße leicht gemacht! – Postkarten Think Peace

21.11.2018
Ab sofort sind druckfrische Postkarten des „Projekts Globaler Friedens goes Mainstream“/„Think Peace!“ kostenlos bei uns zu bestellen. Es gibt die Motive: "Kämpfst du noch oder denkst du schon?" hier , "Weil Waffen nicht die Lösung, sondern das Problem sind..." hier und "Lieber die Taube im Kopf als das Gewehr in der Hand" hier . Sie eignen sich wunderbar für Friedensgrüße in der Weihnachtszeit und darüber hinaus, Flyertische, Postkartenspender in Bars und Kulturbüros, WG-Küchen, Hörsäle, Demos oder als auffällige Notizzettel… Kreativen Köpfen fallen sicherlich noch mehr unerwartete...Weiterlesen

Web-Seminar Think Peace! "Der Konflikt um Nordkorea aus friedenspolitischer Sicht"

30.10.2018
Im Rahmen des Projekts Think Peace! findet am 21. November 18 Uhr das Web-Seminar "Der Konflikt um Nordkorea aus friedenspolitischer Sicht" statt. Vor eineinhalb Jahren sahen viele Menschen in aller Welt mit großer Sorge auf die koreanische Halbinsel: US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un überzogen sich mit Drohungen, ihre Atomwaffen gegeneinander einzusetzen. Seitdem ist viel geschehen und besonders der südkoreanischen Regierung ist es gelungen, die Eskalationsdynamik durch gemeinsame Gespräche zu verringern. Auch wenn die Gefahr noch nicht gebannt ist –...Weiterlesen

Schüler*innenprojekt „Wir setzen ein Zeichen für den Frieden"

24.04.2018
„Bedingt durch die zahlreichen Terroranschläge im letzten Jahr, beschäftigt mich das Thema Krieg und Frieden sehr. So möchte ich mit meiner GMA [Große Montessori-Abschlussarbeit, Anmerkung der Redaktion] ein Zeichen für den Frieden setzen.“ – Tim, Schüler an der Montessorischule Kaufering. Für sein Projekt „Wir setzen ein Zeichen für den Frieden“ erstellte er ein Friedensmosaik und erarbeitete ein Video mit Schülerinnen und Schülern von sechs bis 14 Jahren. Sie nehmen dazu Stellung, was Frieden für sie bedeutet. Außerdem wandte sich Tim mit der Bitte an den Bund für Soziale Verteidigung, das...Weiterlesen

Nürnberger Friedenslauf: Ausstellung des BSV gefördert

06.10.2018
Am 19. Juli sammelten 1.200 Nürnberger Schüler*innen in ihrem Friedenslauf Spenden für drei Projekte. Eines davon ist die Überarbeitung der Ausstellung "Wirksam ohne Waffen", die wir 2014 zusammen mit dem Friedensmuseum Nürnberg erarbeitet hatten. Sie liefen über 4.000 km auf dem Reichsparteitagsgelände, einer Gedenkstätte an die Nazizeit. Am vergangenen Freitag, dem 4.10., haben wir in Nürnberg das Preisgeld in Höhe von 1.300 Euro überreicht bekommen. Wir bedanken uns herzlich bei den Schüler*innen, ihren Lehrer*innen und natürlich den Organisator*innen des Friedenslaufs! Die Ausstellung...Weiterlesen

Seiten