Ukraine

Am 24.Februar 2022 hat Russland die Ukraine angegriffen. Wir dokumentieren hier verschiedene Quellen, Kampagnen und Erklärungen aus der (internationalen) Friedensbewegung. Dabei geht es uns vor allem um die Entwicklung von gewaltfreien Konzepten und um die Unterstützung derjenigen, die der herrschenden Sicherheitslogik widersprechen und versuchen, sich ihr zu entziehen.

Sicherheit neu denken!

01. April 2022 - 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Friedenspolitische Überlegungen angesichts des Krieges gegen die Ukraine. Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung aus aktuellem Anlass.

Veranstaltung von: Stiftung die schwelle, Bremer Friedensforum, Initiative Sicherheit neu Denken, Bürgerhaus Weserterrassen

Deutschland

Hintergrundpapiere zum Ukraine-Krieg

22.03.2022
Der BSV hat mehrere Hintergrund- und Diskussionspapiere zum Thema Soziale Verteidigung / Gewaltfreier Widerstandherausgegeben, die im Kontext des Kriegs in der Ukraine von Interesse sein könnten: Arajärvi, Outi (2022): Nicht gehorchen, nicht anerkennen, nicht zusammenarbeiten. „Passiver Widerstand“ in Finnland Anfang des 20.Jh . Unewisse, Johanna (2021): Eingefrorene Konflikte im postsowjetischen Raum , HuD 72 BSV (2018): Schnee von gestern oder Vision für morgen? Neue Wege Sozialer Verteidigung , HuD 58 Schweitzer, Christine (2015) :Soziale Verteidigung und Gewaltfreier Aufstand Reloaded...Weiterlesen

Ziviler Widerstand gegen den Krieg in der Ukraine

17.03.2022
Facebook Screenshot. Bericht der Deutschen Welle
Wir stellen hier Quellen zusammen, die von zivilem Widerstand in der Ukraine und Russland berichten, sowie Artikel, Statements und Papiere, die Vorschläge für Soziale Verteidigung machen. Die Liste wird ständig aktualisiert. Wer Informationen über Soziale Verteidigung generell sucht, könnte sich unser Hintergrund- und Diskussionspapier Nr. 58 , eine Dokumentation einer Tagung von 2018 ("Schnee von gestern oder Vision für Morgen - Neue Wege Sozialer Verteidigung? Dokumentation der BSV-Jahrestagung April 2018 , Hrsg. Bund für Soziale Verteidigung, August 2018, 70 Seiten, ISSN 1439-2011)...Weiterlesen

KDV-Kampagne: NEIN HEISST NEIN (Belarus) und Unterstützung durch Städtepartnerschaften

03.03.2022
Die belarussische Menschenrechtsorganisation "Nash Dom" ("Unser Haus", https://news.house/ ) hat am 2.3.22 um Unterstützung für eine neue Kampagne gebeten, bei der es darum geht, Wehrpflichtige aufzurufen, sich nicht für den Kriegsdienst einziehen zu lassen. Zur Arbeit von "Unser Haus" siehe auch dieses Video, das Nash Dom als Input für eine Sitzung des UNHCR im März aufgenommen hat: https://www.youtube.com/watch?v=c2g5NSq1l3U&feature=emb_title Die Stadt Minden hat an ihre Partnerstadt Grodno am 22. März eine Solidaritätsadresse geschrieben und veröffentlicht. Sie könnte vielleicht als...Weiterlesen

Internationale pazifistische Erklärungen zur Ukraine

01.03.2022
Letztes Update: 1.3.22 Verschiedene Gruppen, Organisationen und Netzwerke haben seit dem 24. Februar Erklärungen zur Ukraine verfasst. Wir haben ein paar von ihnen, die nach unserem Wissen noch nicht in Deutschland bekannt gemacht wurden, mit Deepl.com übersetzt. Sie können hier heruntergeladen werden (außer den ersten, die auf der Seite von Connection e.V. zu finden sind). Englischsprachige Nachrichten über Proteste und Statements aus Russland sammelt das Metta Peace Center: https://www.mettacenter.org/nonviolencereport/resistance-to-war-in-ukraine-resource-list Waging Nonviolence, eine in...Weiterlesen

Seiten