Webseminar zu Rassismus - erkennen, benennen und überwinden - Donnerstag 17.09.20

17.09.2020

Webseminar  Rassismus - erkennen, benennen und überwinden

Datum: Donnerstag, 17. September, 19:15 Uhr – 21:00 Uhr.

Leitung: Shérif W. Kordowou vom Impuls-Institut, Marburg

Der brutale Mord Mitte Mai 2020 an dem Afro-Amerikaner Georg Floyd durch einen weißen Polizeibeamten hat eine weltweite Empörung ausgelöst und eine anhaltende Diskussion über Rassismus in Gang gesetzt.

Doch Rassismus allgemein und rassistische Morde in den USA sind nicht neu. Wie der afroamerikanische Filmemacher Will Smith sagt: „Er wurde nur diesmal verfilmt und veröffentlicht.“
Rassismus gibt es aber nicht nur in den USA. Er ist weltweit verbreitet und auch in Deutschland zu finden.

Aber was ist eigentlich Rassismus? Und wie erkenne ich Rassismus?
Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Tue ich Dinge, die von anderen als Rassismus erlebt werden?
Welche Formen von Rassismus gibt es?
Kann eine Institution rassistisch sein, obwohl dort kein*e Schwarze*r arbeitet oder gerade weil dort kein*e Schwarze*r arbeitet?
Wie kann Rassismus überwunden werden? Und was kann ich ganz persönlich zur Überwindung von Rassismus beitragen?

Auf diese und weitere Fragen wird im Workshop eingegangen.

Anmeldung unter: info@soziale-verteidigung.de

Die Einwahldaten (Zoom) geben wir den Angemeldeten rechtzeitig bekannt.

 

Shérif W. Kordowou, Impuls-Institut, Marburg

Als Fortbildner für Konfliktbearbeitung mit langjähriger Erfahrung in interkulturellen Kontexten verfügt Shérif Korodowou über fundiertes Wissen rund um die Themen Rassismus, Asyl und Integration.

Ausgebildet in der Thérapie Sociale, der Gesellschaftsthérapie zur Überwindung von Vorurteilen und Rassismus (nach Charles Rojzmann), in der Mediation und der Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall Rosenberg) hat er den Anspruch, dass heikle Themen wie Rassismus nicht nur angesprochen sondern Wege für einen konstruktiven Umgang damit aufgezeigt werden.
Erfahrungen als ehemaliger Integrationsbeauftragter der Stadt Marburg, langjähriger Vorsitzender des Afrikanischen Studierendenvereins sowie als Mitglied des Ausländerbeirates der Stadt Marburg fließen in seine Arbeit ein.

Shérif Korodowou ist Diplom-Politologe. Er wurde in Togo geboren, lebt seit 1995 in Deutschland und spricht sieben Sprachen. Als Dolmetscher ist er hauptsächlich im Asyl- und Strafverfahren beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), für Verwaltungsgerichte sowie für Amts- und Landgerichte tätig.
Schwerpunkte seiner Arbeit bei Impuls

  • Interkulturelle Konfliktbearbeitung

  • Abbau von Rassismus und Vorurteilen

  • Mobbing- und Gewaltprävention

  • Integrationsprojekte

Das Web-Seminar wird im Rahmen des Projekts "Stark gegen Diskriminierung und Gewalt" organisiert.

Das Projekt wird gefördert durch:
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Tags: