Future Without War in Utrecht nimmt Gestalt an

09.09.2022
Das Friedensfestival Future Without War in Utrecht, das nachträglich den hundertsten Geburtstag der War Resisters International, gegründet nahe Utrecht, feiern wollte, nimmt inhaltlich Gestalt an. Es findet vom 9.-11. September statt.
Viele Aktivist*innen aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland, aber auch der Ukraine und Belarus, Westpapua und Kolumbien werden (z.T. auch virtuell) zusammenkommen, um gewaltfreie Alternativen zu den Kriegen dieser Welt vorzustellen und die Beziehungen zwischen Kriegsvorbereitung (Militärrekrutierungen, Rüstungsexporte etc.) und der Klima- und Migrationskrise aufzuzeigen.
Seit kurzem haben auch Yurii Sheliazhenko (Pacifist Movement of Ukraine) und Olga Karach (von unserem Partner Nash Dom) ihre Mitwirkung zu Schwerpunktthema „Ukraine-Krieg“ zugesagt. Es geht darum die Perspektive der Friedensaktivist*innen in der Ukraine, Russland und Belarus sichtbar zu machen und zu überlegen, wie die vielen erfahrenen Friedensaktivist*innen, z.B. aus den Niederlanden und Deutschland, sie unterstützen können.
Die Workshops, die an verschiedenen, aber nahe beieinander liegenden Orten in Utrecht stattfinden werden, sollen interaktiv, partizipativ und aktivierend sein.